Glaube - Liebe - Hoffnung

separator

1.Korinther 13,13 (NGÜ):
„Was für immer bleibt, sind Glaube, Hoffnung und Liebe, diese drei. Aber am größten von ihnen ist die Liebe.“

Dieser Bibelvers wird meistens in einem romantischen Zusammenhang zitiert. Dabei beinhaltet er wesentlich mehr, als nur die schöne Sprache der Romantik. Er ist Hoffnungsbotschaft, Glaubenskraft und kraftschöpfende Liebesbekundung in einem.

Wo auch immer wir im privaten, beruflichen, emotionalen oder physischen an unsere Grenzen stoßen, kann und will dieser Vers Kraft spenden. Wenn, und so erleben es jeden Tag viele unserer Mitmenschen, die Kraft nicht mehr reicht, so sind es „diese drei“, die für immer bleiben:

Glaube trägt, wenn wir ihn auf die richtige Stelle ausrichten: Jesus Christus. (Johannes 14,1)

Liebe stärkt uns, wenn wir die uns vollkommen geschenkte Liebe Gottes, an unsere Familien und Mitmenschen weitergeben. (Johannes 13, 34-35)

Hoffnung die wir haben, wenn wir mit Jesus Christus vereint auf die aktuelle Situation schauen.
(Kolosser 1,27)

Lasst uns daher gemeinsam die Botschaft, dieser drei so wichtigen Werte in die Herausforderung der aktuellen Zeit hineintragen. Gerade zum Start in die Adventszeit ist es so wichtig, der Welt die hoffnungsvolle Botschaft Jesu Christi weiterzugeben.