Einheit in besonderen Zeiten

separator

Nun sind einige Wochen ins Land gegangen. Viele wussten nicht, wie sich alles entwickeln würden. Erst kam der Schrittweise, aber harte Lockdown. Und nun arbeitet man daran, einen vernünftigen, aber schnellen Lockoff hinzubekommen. Die Erfahrungen, die wir auf unterschiedlichsten Ebenen gemacht haben, bringen uns dazu, sich mit besonderen Herausforderungen auseinanderzusetzen.

Kirchen und Gemeinden haben sich sowohl neue Formen der Gemeinschaft erarbeitet, aber auch mehr Initiative zur Zusammenarbeit gezeigt. Wir sind dankbar, dass wir zu vielen von Euch Kontakt haben konnten, um zu erfahren, wie ihr die Krise bewältigt. Wir haben gemeinsam gelernt, was einen in einer Krise eint: „Der Glaube an Jesus Christus

Wir freuen uns sehr über die wachsende Einheit in unserer Region. Daran arbeiten wir auch während dieser Zeit. Dabei haben wir vor allem die Briefe vom Apostel Paulus vor Augen, der uns vorgelebt hat, wie man trotz Distanz Einheit leben und stärken kann.

Einheit bekennen, leben und fördern. Das ist unsere gemeinsame Aufgabe, der wir uns heute und morgen weiter stellen. Im Vertrauen auf die Kraft Gottes, werden wir auch weiterhin die Einheit der Gläubigen im Fokus haben.